ÜBER DIE TOUR

Mit dieser Zweitages Super Jeep Tour kommen Sie an die berühmtesten Plätze Islands und entdecken eine Vielzahl an Naturwundern.

Landmannalaugar, im zentralen Hochland Islands und den Goldenen Kreis. Es ist ein wahres isländisches Abenteuer in einer fantastischen Landschaft, kombiniert mit Erholung in geothermalen Pools.

  • Super Jeep
  • Erfahrene Reiseleiter
  • Vertrauenswürdiger Reiseveranstalter
  • Persönliche Erfahrung
Get offer
    • Beste preisgarantie
    • Schnelle & sichere bezahlung

WAS IST INBEGRIFFEN

Inklusive

  • Abholservice in Reykjavik
  • Transport in einem Superjeep
  • Englische Führung
  • Unterkunft, Abendessen und Frühstück in Landmannalaugar

Mitzubringen

  • Gute Wanderschuhe
  • Warme Kleidung
  • Wasserdichte Hose und Regenjacke
  • Camera
  • Badesachen und Handtuch ( wenn Sie in dem Hot Pool baden wollen)

Nicht Inklusive

  • Mittagessen

Contact us for more Information about this tour

REISEROUTE

Tag 1

Wir starten in Reykjavik und steuern das Geothermalgebiet Landmannalaugar, das auch oft als die "Perle des zentralen Hochlandes" angepriesen wird, an. Wir werden durch die Stadt Selfoss und die wunderschöne Landschaft im Süden Islands fahren. Wir werden direkt am 1500 Meter hohen Vulkan Hekla vorbeikommen, einem der aktivsten Vulkane Islands, der in den letzten 1000 Jahren mehr als 20 Mal ausgebrochen ist. Viele Jahrhunderte lang haben die Menschen Hekla sehr gefürchtet und einige glaubten sogar, dass sie das Tor zur Hölle sei.

Nur weniger als 20 Kilometer östlich von Mount Hekla befindet sich Landmannalaugar. Diese Gegend ist ein wahres Wunderland! Die reichhaltigen Farben der Berge der Umgebung bilden einen herausstechenden Kontrast zu den rabenschwarzen und glitzernden Lavafeldern. Am Rande des Laugahraun Lavafeldes entspringen einige heiße und kalte Bäche, die zusammen einen kleinen, warmen Fluss bilden. Das hier auffindbare natürliche Warmwasserbecken ist das ganze Jahr über ein idealer Platz zum Baden - bei Wassertemperaturen von 36-40 °C sogar im verschneiten Winter.

Nun fahren wir zum See Frostadarvatn und zum Ljotipollur Pool, einem vulkanischen Krater, der mit cobaltblauem Wasser gefüllt ist. Dabei handelt es sich um einen inaktiven Explosionskrater in der Nähe von Landmannalaugar, wo die rostig roten Kraterwände funkeln und glitzern. Von hier geht die Fahrt weiter zum Kylingavatn See und dem majest ätischen Berg Kirkjufell, der über der Gegend thront.

Nach der Ankunft in Landmannalaugar können Sie eine leichte Wanderung und etwas Sightseeing unternehmen. Denken Sie an Ihre Badesachen, um die Möglichkeit wahrzunehmen, sich in natürlich erhitztem Wasser zu entspannen und zu baden. Die Nacht verbringen wir in einer Lodge in Landmannalaugar, oder wenn sie es vorziehen auf dem Campingplatz. Am Abend bereitet Ihnen Ihr Guide das Abendessen zu, während Sie im hei ßen Pool entspannen und die atemberaubende Natur in Landmannalaugar genie ßen.

Nach dem Frühstück geht unser Abenteuer weiter. Wir fahren zurück zu Hrauneyjar und unterwegs halten wir am zweithöchsten Wasserfall Islands, dem Haifoss, der 122 Meter hoch ist. Der Haifoss wird von einem ähnlichen Wasserfall namens Granni (der Nachbar) begleitet. Dann geht es weiter zum Hjálpafoss, was übersetzt der helfende Wasserfall bedeutet. Dieser Name stammt aus historischen Zeiten, als Menschen auf Ihrem Weg Richtung Süden die entlegenen Highlands durchquerten und in dieser bewachsenen Region Hilfe in Form von Futter für Ihre Pferde fanden. Anschließend führt die Fahrt in das großartige Thjorsardalur Tal, durch welches Islands längster Fluss, der Trjorsa fließt.

Der nächste Stop ist der berühmte Gullfoss Wasserfall, der vom Fluss Hvita aus dem See Hvitarvatn gespeist wird. Am Gullfoss, einem der grö ßten Wasserf älle Europas, nehmen wir in der Cafeteria unser Mittagessen ein.

Nach dem Wasserfall besuchen wir das aktive Geothermalgebiet von Haukadalur, in dem sich der große Geysir befindet, der jedoch nur noch sehr selten Ausbricht und Wasserfontänen bis zu 80 Meter hoch in die Luft schießt. Sein direkter Nachbar Strokkur beeindruckt jedoch etwa alle 5 Minuten mit 15 bis 30 Meter hohen Wasserfontänen.

Unser letzter Halt, bevor wir nach Reykjavik zurückkehren, ist der Thingvellir Nationalpark, wo die Spalte zwischen den auseinanderdriftenden Kontinentalplatten deutlich sichtbar ist. Hier tagte einst das isländische Parlament, welches im Jahr 930 v. Chr. gegründet wurde. In 2004 wurde Thingvellir in die Liste der UNESCO Weltkulturerbestätten aufgenommen.

 

VERWANDTE TOUREN